1. Ihre Blicke werden niedergeschlagen sein und Unterwürfigkeit und Reue sie überschatten. Wo sie doch bereits (auf Erden) dazu aufgerufen worden waren, sich demütig niederzuwerfen, als es ihnen noch wohlerging.
  2. So überlass du (Gesandter Aḷḷāhs) Mir diejenigen, die diesen Qur’ān leugnen. Wir werden sie Schritt für Schritt ins Verderben führen, ohne dass sie es merken werden.
  3. Und Ich gewähre ihnen eine Frist (damit sie ihre Schuld noch mehren). Mein Plan steht fürwahr fest.
  4. Oder (lehnen sie den Glauben ab, weil) du (Gesandter Aḷḷāhs für deinen an sie gerichteten Aufruf zum Glauben) etwa einen Lohn von ihnen verlangst, sodass sie eine Schuldenlast zu tragen hätten (würden sie ihm folgen)?
  5. Oder besitzen sie vielleicht (Wissen um) das Verborgene, sodass sie (aus der wohlbewahrten Tafel Argumente) niederschreiben (die sie gegen dich vorbringen)?[1]
  6. So sei hinsichtlich des Urteils deines Herrn (ihnen eine Frist zu gewähren) geduldig und sei nicht verdrossen, wie der mit dem Wal (d. h. Jonas), der seinen Herrn voll Kummer (in der Finsternis des Meeres und Bauch desWales) anrief.
  7. Hätte die Gnade seines Herrn ihn nicht erreicht, so wäre er an ein kahles Land geworfen worden und hätte sich in einer tadelnswerten Lage befunden.
  8. Sein Herr aber wählte ihn aus und machte ihn zu einem der Rechtschaffenen.
  9. Beinahe hätten jene, die (Aḷḷāh und Seinem Gesandten r gegenüber) ungläubig sind, dich mit ihren Blicken zu Fall gebracht, als sie diesen Qur’ān hörten und (während sie ihren Neigungen folgten und sich von der Wahrheit abwendend) sagten: „Er ist wahrlich verrückt!““
  10. Er aber ist nichts anderes als eine Ermahnung für die Welten (der Menschen und Ğinn).

 

Sūrah 69 al-Ḥāqqah – die sich für jedermann bewahrheitende Stunde der Auferstehung (mekkanisch)

Mit dem Namen Aḷḷāhs, des an sich Gnadenvollen, des (gegenüber den Gläubigen besonders) Gnädigen (beginne ich, Seine Hilfe ersuchend, zu lesen).

  1. Die sich für jedermann bewahrheitende Stunde der Auferstehung;[2]
  2. was ist die sich für jedermann bewahrheitende Stunde?
  3. Und nochmals: Was lässt dich wissen, was die sich für jedermann bewahrheitende Stunde ist?
  4. Die (Völker) Ṯamūd und ʿĀd leugneten die (die Herzen der Menschen) quälende Stunde der Auferstehung.
  5. Was die Ṯamūd (zu denen der Prophet Ṣāliḥ n entsandt wurde) betrifft, so wurden sie durch den entsetzlichen Schrei vernichtet
  6. und was die ʿĀd (zu denen der Prophet Hūd n entsandt wurde) betrifft, sie wurden durch einen eiskalten strengen Wind vernichtet,
  7. den Aḷḷāh sieben Nächte und acht Tage ununterbrochen[3] auf sie herabsandte, sodass man die Leute (am Ende) niedergestreckt sehen konnte, als wären sie morsche Stümpfe von Palmbäumen.
  8. Siehst du einen, der von ihnen übriggeblieben wäre?

[1] D. h. ihre Argumente dich als Propheten r abzulehnen stammen nicht vom Wissen aus der wohlbewahrten Tafel im Gegensatz zu deinem Wissen.

[2] Hier endet nur nach der kūfischen Zählung ein Vers.

[3] Oder: sie vernichtend.

Hier endet nach der ḥimṣischen Zählung ein Vers.

Aufrufe: 65