1. Und (gedenke) als Jesus, der Sohn der Maria, zu seinem Volk sagte: „Ihr Kinder Israels, ich bin ein Gesandter Aḷḷāhs, der zu euch geschickt wurde, um das zu bestätigen, was bereits vor mir bei euch war, nämlich die Thora und um euch die frohe Botschaft zu überbringen, dass ein Gesandter nach mir kommen wird, der „(der seinen Herrn am meisten) Lobende genannt wird[1].“ Als er ihnen dann deutliche Beweise (für seine Wahrhaftigkeit) erbrachte, sagten sie: „Das ist offensichtlich Zauberei[2] (weshalb wir ihm nicht folgen)!“
  2. Wer aber ist ungerechter als der, der (andere Aḷḷāh beigesellst und dadurch) eine Lüge über Aḷḷāh ersinnt, während er zur (alleinigen) Unterwerfung (vor Aḷḷāh) aufgerufen wird?![3] Aḷḷāh aber leitet ein ungerechtes Volk (wegen ihrer Ungerechtigkeit) nicht auf den rechten Weg.
  3. Sie (diese Leugner) wollen das Licht Aḷḷāhs mit (den Worten aus)ihren Mündern auslöschen, während Aḷḷāh aber Sein Licht überall ausbreiten, auch wenn das den Ungläubigen verhasst ist.
  4. Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Rechtleitung (zum Islam) und der wahren Religion entsandte, damit Er ihr die Oberhand über alle anderen Religionen verleihe, auch wenn das den Götzendienern verhasst ist.
  5. Ihr, die ihr (an Aḷḷāh) glaubt (und nach Seinem Gesetz handelt), soll Ich euch auf einen Handel hinweisen, der euch vor schmerzlichem Leid rettet?
  6. Ihr sollt an Aḷḷāh und an Seinen Gesandten glauben und euch auf dem Weg Aḷḷāhs mit eurem Vermögen und eurer eigenen Person anstrengen. Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüsstet.[4]
  7. Dann wird Er euch eure Sünden vergeben und euch in Gärten, durchzogen von Bächen, eingehen und euch in schöne Wohnstätten einziehen lassen, in den Gärten Edens[5]. Jener ist der herrliche Erfolg!
  8. Und noch etwas anderes (wird euch schon auf Erden als Gewinn dieses Handels zuteilwerden), das ihr liebt: Aḷḷāhs Hilfe und der nahe Sieg (über Mekka und auch andernorts). Darum verkünde (du, Gesandter Aḷḷāhs) den Gläubigen die frohe Botschaft.
  9. Ihr, die ihr glaubt, seid Aḷḷāhs Helfer[6] (indem ihr Seiner Religion verhelft), so wie Jesus, der Sohn der Maria, zu seinen Jüngern[7] sagte: „Wer sind meine Helfer, die Sache Aḷḷāhs betreffend?“ Und die Jünger antworteten: „Wir sind Helfer der Sache Aḷḷāhs.“ So glaubte ein Teil der Kinder Israels und ein anderer blieb ungläubig. Da stärkten Wir jene, die glaubten, gegenüber ihren Feinden und sie erlangten die Oberhand.

[1] Oder: „dessen Name Aḥmad ist“. Das ist einer der Namen Muḥammads r, siehe Ṣaḥīḥ al-Buḫāriyy 3532 und Ṣaḥīḥ Muslim 124.

[2] „Siḥr“ nach der Lesart der Mehrheit.

Nach Ḥamzah, Kisā’iyy und Ḫalaf: „sāḥir“: „ein Zauberer!“.

[3] Sie werfen dem Propheten r Lügen vor, während sie es sind, die die abscheulichsten Lügen ersinnen.

[4] Oder: Solltet ihr dies wissen (dann beeilt euch dorthin)!

[5] Oder: den Gärten der ewigen Wohnstätte.

[6] „ʼanṣāraḷḷāhi“: nach der Mehrheit.

Nach Nāfiʽ, Ibn Kaṯīr, ʼAbū ‛‛Amr und ʼAbū Ǧaʽfar: „ʼanṣārallillāhi“: „gehört zu den Helfern Aḷḷāhs“.

[7] Oder: seinen auserlesenen Gefährten.

Aufrufe: 36