1. und hervorgeholt wird, was sich in den Herzen (an Absichten und Überzeugungen) verbirgt,
  2. (weiß er denn nicht,) dass ihr Herr an jenem Tag fürwahr mit ihnen wohlvertraut ist?

 

Sūrah 101 al-Qāriʿah – die die Herzen quälende Stunde (mekkanisch)

Mit dem Namen Aḷḷāhs, des an sich Gnadenvollen, des (gegenüber den Gläubigen besonders) Gnädigen (beginne ich, Seine Hilfe ersuchend, zu lesen).

  1. Die die Herzen (der Menschen) quälende Stunde![1]
  2. Was ist die die Herzen (der Menschen) quälende Stunde?
  3. Und was lässt dich (Gesandter Aḷḷāhs) wissen, was die die Herzen (der Menschen) (wegen ihres Schreckens) quälende Stunde ist?
  4. Ein Tag, an dem die Menschen gleich (frisch ausgeschlüpften) Schmetterlingen umherirren,
  5. und die Berge (hinsichtlich ihres Gewichtes und ihrer Beweglichkeit) flockiger Wolle gleichen werden.
  6. Der, dessen Waagschale seiner guten Taten dann schwer(er) ist (als jene seiner schlechten Taten),[2]
  7. wird ein glückseliges Leben genießen.
  8. Wessen Waagschale seiner guten Taten aber leicht(er) ist (als jene seiner Vergehen),[3]
  9. der wird von einem Abgrund (aus Höllenfeuer) umschlossen sein.
  10. Und was lässt dich (Gesandter Aḷḷāhs) wissen, was dieser Abgrund ist?
  11. Ein heißes Feuer.

 

Sūrah 102 at-Takāṯur – die Prahlerei (mekkanisch)

Mit dem Namen Aḷḷāhs, des an sich Gnadenvollen, des (gegenüber den Gläubigen besonders) Gnädigen (beginne ich, Seine Hilfe ersuchend, zu lesen).

  1. Die Prahlerei (mit eurem Vermögen und euren Kindern) lenkt euch (vom Gedenken an Aḷḷāh) ab,
  2. bis ihr die Gräber (nach eurem Tod) besucht.
  3. Nein! (Die Prahlerei sollte euch nicht vom Gedenken an Aḷḷāh ablenken) Ihr werdet es noch begreifen (welche Strafe euch dafür erwartet)!
  4. Und abermals nein! Ihr werdet es bald begreifen!
  5. Nein! Wenn ihr es mit Gewissheit begreifen würdet (dass ihr wiederauferweckt und zur Rechenschaft gezogen werdet, dann würdet ihr euch nicht ablenken lassen).
  6. Ihr werdet fürwahr das Höllenfeuer sehen.[4]
  7. Und abermals! Ihr werdet es fürwahr mit dem Auge der Gewissheit sehen.
  8. Dann wird Er euch an jenem Tag wahrlich über alldie Wohltaten (wie Gesundheit und Vermögen) befragen (die Er euch gewährte).

[1] Hier endet nach der kūfischen Zählung ein Vers.

[2] Hier endet nach der ḥiǧāzischen und kūfischen Zählung ein Vers.

[3] Hier endet nach der ḥiǧāzischen und kūfischen Zählung ein Vers.

[4] „latarawunna“ nach der Lesart der Mehrheit.

Nach Ibn ʽĀmir und Kisāʼiyy: „laturawunna“: „Euch wird fürwahr das Höllenfeuer gezeigt werden“. ʼImām al-Kisāʼiyy sagte: „Erst wird sie einem gezeigt, dann sieht man sie“ (siehe an-Našr im entsprechenden Kapitel).

Aufrufe: 174