Projektdaten

  • Projekstatus: beendet

  • Projektkategorie: Gesellschaft

  • Projektland: Mazedonien

Wir wollten im größten Slum Europas helfen! Sei dabei und unterstütze uns!

Der Förderverein Güte e.V., half dort, wo die anderen bewusst wegschauten. Es war unvorstellbar, aber in Gebieten Mazedoniens, also Mitten in Europa, herrschen Zustände, die mit denen in der dritten Welt vergleichbar sind.

In Shutka befindet sich das größte Roma-Ghetto der Welt! Das Stadtgebiet und die dort lebenden Menschen werden von der Regierung und der Gesellschaft systematisch ausgegrenzt und stigmatisiert. Die Menschen leiden an Hunger und haben weder den Zugang zu Krankenhäusern, noch zu Bildungseinrichtungen. Selbst die Kinder dürfen überwiegend nicht einmal die Schule besuchen. Natürlich spiegelt sich die Stigmatisierung und Diskriminierung auch in den Chancen auf dem Arbeitsmarkt wider. Wir zeigten, dass jeder Mensch gleich ist, wo auch immer er herkommt und was auch immer er glaubt! Wir zeigten, dass die Menschlichkeit nicht versiegt ist und wir für sie da sind!

Ziel war es Pakete, die unter anderem Nahrungsmittel, Medizin, etc. beinhalten, an die dortigen Familien ( Vater, Mutter mit mind. 2-3 Kinder) verteilen.

Ein Hilfspaket für 15,00€ ist auf die Versorgung für ca. 2 Wochen ausgelegt.

Das Paket beinhaltet:

10 Kg Mehl
3L Öl
1 Kg Nudeln
1 Kg Reis
1 Kg Bohnen
350 g Salz
300 g Vegeta (Gewürz)
2 L Milch
1 Packung Süßigkeiten
1 Packung Paracetamol

Hier könnt ihr euch eine Reportage auf deutsch ansehen:

Quelle: RT Spezial

Aufrufe: 152