1. Ihr, die ihr glaubt! Wenn ihr auf jene hört, die (Aḷḷāh und Seinem Gesandten gegenüber) ungläubig sind, dann werden sie euch dazu bringen, dass ihr auf euren Fersen kehrtmacht (und von eurem Glauben ablasst), und ihr werdet (sowohl im Diesseits als auch im Jenseits) Verlierer sein.
  2. Aḷḷāh aber ist euer Schutzherr, und Er ist der beste Helfer.
  3. Wir werden Schrecken in die Herzen der Ungläubigen werfen, weil sie Aḷḷāh Gottheiten zur Seite stellten, wofür Er niemals eine Ermächtigung erteilt hat. Der Aufenthaltsort (bei dem sie Einkehr halten werden) wird das Höllenfeuer sein – schlimm ist die Bleibe der Ungerechten!
  4. Wahrlich, Aḷḷāh hatte (bei der Schlacht von ’Uḥud) Sein Versprechen euch gegenüber bereits gehalten (dass ihr den Feind besiegen werdet), als ihr nämlich dabei wart, sie mit Seiner Erlaubnis zu vernichten. Bis ihr schließlich den Mut verloren habt, über die Sache uneinig wurdet und (der Anordnung des Propheten, eure Kampfposition keinesfalls zu verlassen) nicht gehorchtet, nachdem (Aḷḷāh) euch das sehen hat lassen, was ihr erhofft habt (nämlich den nahen Sieg).[1] Unter euch gibt es solche, die es nach dieser Welt verlangt (und die deshalb ihre Stellung im Kampf frühzeitig verlassen haben, um sich ihren Anteil an der Beute zu sichern) und solche, die den Lohn des Jenseits anstreben (und die auf ihren Stellungen ausharrten, so wie der Prophet es ihnen angeordnet hatte). Daraufhin wandte Er euch von ihnen ab (sodass eure Feinde euch überwältigen konnten), um euch zu prüfen. Nun aber hat Er euch (diese Missetat) schon vergeben, denn fürwahr, Aḷḷāh ist voll der Huld gegenüber den Gläubigen.
  5. (Gedenkt der Zeit, ihr Gläubigen) als ihr euch weit entferntet (nachdem ihr den Befehl des Propheten missachtet hattet), keiner von euch auf den anderen achtete und der Gesandte hinter euch herrief zurückzukehren). Da ließ Er Kummer (wegen eurer Niederlage und der entgangenen Beute) über Kummer (wegen des angeblichen Todes des Propheten r) über euch kommen. All das, damit ihr (nachdem ihr erfahren habt, dass der Prophet r am Leben war) nicht wegen dem traurig sein solltet, was euch (an Sieg und Beute) entgangen war und auch nicht wegen dem, was ihr (an Verletzungen und Gefallenen) erlitten habt. Denn Aḷḷāh weiß über alles Bescheid, was ihr tut.

[1] Hier endet nach der mekkanischen, medinensischen, damaszenischen (außer ʼAbū Ǧaʽfar) Zählung ein Vers.

Aufrufe: 33