1. Die üblen Folgen ihres Tuns werden ihnen (an jenem Tag) offensichtlich werden, und es wird sich an ihnen das bewahrheiten, worüber sie zu spotten pflegten.
  2. Und es wird zu ihnen gesagt werden: „Heute werden Wir euch vergessen, so wie ihr das Kommen dieses eures Tages vergessen habt. Eure Bleibe aber ist das Höllenfeuer, und es wird keinen geben, der euch helfen könnte.
  3. Dies deshalb, weil ihr die Verse Aḷḷāhs verhöhnt habt und das weltliche Leben euch blendete.“ Darum werden sie an jenem Tag nicht mehr (aus dem Höllenfeuer) herausgebracht werden[1] (um ins irdische Leben zurückkehren zu können), und sie werden keine Möglichkeit mehr haben, das Wohlgefallen Aḷḷāhs zu erlangen.
  4. Aller Lobpreis gebührt Aḷḷāh, dem Herrn der Himmel und dem Herrn der Erde, dem Herrn alles Erschaffenen!
  5. Sein allein ist die Majestät in den Himmeln und auf Erden, und Er ist der Allmächtige, der Allweise!

Ǧuzʼ 26

Sūrah 46 al-Aḥqāf – Die Sanddünen

Mit dem Namen Aḷḷāhs, des an sich Gnadenvollen, des (gegenüber den Gläubigen besonders) Gnädigen (beginne ich, Seine Hilfe ersuchend, zu lesen).

  1. Ḥā-Mīm.
  2. Die Herabsendung des Buches ergeht von Aḷḷāh, dem Allmächtigen, dem Allweisen.
  3. Wir haben die Himmel und die Erde und alles, was sich dazwischen befindet, nicht zwecklos erschaffen (sondern damit der Mensch Aḷḷāh erkennen und Ihm allein dienen möge) und Wir haben sie für eine bestimmte Zeitspanne erschaffen. Diejenigen, aber, die nicht glauben, wenden sich (von der Offenbarung) ab.
  4. Sag (du, Gesandter Aḷḷāhs, zu den Götzendienern): „Habt ihr jemals darüber nachgedacht, was ihr anstelle Aḷḷāhs anbetet? Zeigt mir, was sie (eure Götzen) von der Erde erschaffen haben. Oder hatten sie etwa (neben Aḷḷāh) Anteil an der Erschaffung der Himmel? Bringt mir eine Schrift, die vor dieser offenbart wurde oder einen Rest des Wissens (der Früheren, die eure Behauptungen bestätigen), wenn ihr die Wahrheit sagt.
  5. Wer aber ist weiter abgeirrt als der, der anstelle Aḷḷāhs solche anruft, die ihn bis zum Tag der Auferstehung nicht erhören werden und die seinen Bitten keinerlei Beachtung schenken?

[1] Nach Lesart von Ḥamzah und al-Kisā’iyy: „Darum werden sie an jenem Tag (das Höllenfeuer) nicht mehr verlassen“, (yaḫruğūna).

Aufrufe: 38