Sūrah 44 ad-Duḫān – Der Rauch

Mit dem Namen Aḷḷāhs, des an sich Gnadenvollen, des (gegenüber den Gläubigen besonders) Gnädigen (beginne ich, Seine Hilfe ersuchend, zu lesen).

  1. Ḥā Mīm.[1]
  2. Bei dem den Weg zur Wahrheit deutlich zeigenden Buch!
  3. Fürwahr, Wir haben [den Qurʼān] in einer gesegneten Nacht (in der Qadr-Nacht) offenbart, fürwahr, Wir haben den Menschen stets gewarnt!
  4. In ihr wird jede (bereits) beschlossene Angelegenheit (hinsichtlich der Versorgung, Lebensfrist u. ä. für das bevorstehende Jahr zur Umsetzung von der wohlbewahrten Tafel) entnommen (und den entsprechenden Engeln zur Umsetzung gegeben).
  5. auf Unseren Befehl hin, denn fürwahr, Wir haben immer wieder Unsere Gesandten entsandt.
  6. (Wir entsenden die Gesandten) als Gnade von deinem Herrn, denn Er ist der Allhörende, der Allwissende,
  7. der Herr[2] der Himmel und der Erde und all dessen, was dazwischen ist, wenn ihr euch dessen nur gewiss wäret.[3]
  8. Es gibt keinen wahren Gott außer Ihm. Er erweckt zum Leben, Er lässt sterben: Er ist euer Herr und der Herr eurer Vorväter.
  9. Sie aber treiben in ihrem Zweifel (mit der Wahrheit) nur ihr Spiel.
  10. Darum (Gesandter Aḷḷāhs) erwarte (für dein Volk) einen (bald eintreffenden) Tag, an dem der Himmel von deutlichem Rauch bedeckt sein
  11. und es einhüllen wird, und es wird zu ihnen gesagt werden: „Das ist nun das qualvolle Leid!“
  12. (Sie werden flehentlich bitten:) „Unser Herr, nimm die Qual von uns und wir glauben (an Dich und Deinen Gesandten)!“
  13. Wie könnte es ihnen aber jetzt nützen, sich zu besinnen, wo doch schon ein deutlicher Gesandter zu ihnen gekommen ist?
  14. Sie haben sich dann von ihm abgewandt und gesagt: „Ein anderer hat es ihn gelehrt, er ist nur ein Verrückter.“
  15. Wir werden das Leid ein wenig hinwegnehmen, aber ihr werdet dennoch (zu eurem Unglauben und Leugnen der Wahrheit) zurückkehren.
  16. (Erwarte, Gesandter Aḷḷāhs) den Tag, an dem Wir mit höchster Gewalt heftig zupacken werden und fürwahr, Vergeltung üben werden (nämlich bei der Schlacht von Badr).
  17. Vor ihnen aber haben Wir schon die Leute des Pharaos geprüft. Auch zu ihnen war ein edler Gesandter (nämlich Moses) gekommen.
  18. (Moses sagte zum Pharao und zu dessen Volk:) „Überlasst mir die Diener Aḷḷāhs (d.h. die Kinder Israels, die zu versklaven ihr kein Recht habt), denn ich bin fürwahr ein vertrauenswürdiger Gesandter, der zu euch geschickt wurde.

[1] Hier endet nach der kūfischen Zählung ein Vers.

Siehe Fußnote zu Sūrah 68 Vers 1.

[2] „rabbi“ nach der Lesart von ʽĀṣim, Ḥamzah, Kisāʼīyy und Ḫalaf.

Nach der Mehrheit: „Rabbu“: „Er ist der Herr der Himmel usw.“

[3] Oder: „[…] wenn ihr euch dessen gewiss seid (dann glaubt an Meinen Gesandten)!“

Aufrufe: 23