1. Ihr, die ihr glaubt! Wenn ihr ein Schuldverhältnis auf eine festgelegte Zeit eingeht, dann schreibt es auf. Ein Schreiber soll es getreulich zwischen euch niederschreiben, und kein Schreiber soll sich weigern, es aufzuschreiben, so wie Aḷḷāh es ihn gelehrt hat (nämlich in gerechter Weise getreulich niederzuschreiben). So soll er schreiben und der Schuldner soll diktieren, und er soll sich vor Aḷḷāh, seinem Herrn, in Acht nehmen und nichts davon (weder von der Höhe der Schulden noch der Art) verringern. Wenn aber derjenige, auf dem die Schuld lastet, sich töricht verhält oder (aufgrund seines jungen Alters oder geistiger Behinderung) schwach ist oder unfähig, selbst zu diktieren (weil er bspw. stumm ist), dann soll sein Vormund getreulich diktieren. Und zieht zwei von euren (redlichen) Männern als Zeugen heran. Finden sich aber keine zwei Männer, dann ein Mann und zwei Frauen von denen, die euch als Zeugen geeignet erscheinen, damit, wenn sich eine der beiden irrt, die andere sie erinnern kann. Die Zeugen aber sollen sich nicht weigern, als solche aufzutreten, wenn sie gerufen werden. Und seid nicht ungehalten darüber, es niederzuschreiben, seien es nun kleine oder große Beträge und die festgelegte Zeit. Das (nämlich ein Schuldverhältnis schriftlich festzuhalten) ist aus der Sicht Aḷḷāhs gerechter, zuverlässiger als Zeugnis und eher dazu geeignet, euch vor (späteren) Zweifeln zu bewahren (hinsichtlich der Höhe, Art und Frist der Schulden). Es sei denn, es handelt sich um eine sogleich verfügbare Ware, die unter euch von Hand zu geht (und deren Preis an Ort und Stelle beglichen wird) – dann trifft euch keinerlei Schuld, wenn ihr es nicht aufschreibt. Nehmt (aber dennoch lieber) Zeugen, wenn ihr miteinander Handel treibt (um Streit zu vermeiden), aber weder dem Schreiber noch den Zeugen darf ein Schaden deswegen zugefügt werden; wenn ihr es aber dennoch tut, dann ist es ein Frevel eurerseits. Nehmt euch vor Aḷḷāh in Acht! Aḷḷāh ist es, der euch lehrt (was für euch sowohl in dieser Welt als auch im Jenseits gut ist). Aḷḷāh besitzt vollkommenes Wissen um alle Dinge.

Aufrufe: 38