1. Und [die Hochmütigsten unter den Übeltätern] werden sagen: „Wie kommt es, dass wir hier keinen von jenen Männern sehen, die wir für die Übelsten gehalten haben?
  2. Haben wir sie etwa zu Unrecht verspottet (sodass sie gar nicht im Höllenfeuer sind), oder haben wir sie nicht gesehen (obwohl sie hier sind)?“
  3. Das wird wahrhaftig dereinst der Wortstreit der Insassen des Höllenfeuers sein.
  4. Sag (Gesandter Aḷḷāhs zu den Ungläubigen): „Ich bin nur ein Warner, und es gibt keine Gottheit außer Aḷḷāh, den Einen, den Allbezwingenden,
  5. den Herrn der Himmel und der Erde und all dessen, was sich dazwischen befindet, den Allüberlegenen und ständig Vergebenden.“
  6. Sag: „Es (der Qur’ān) ist eine bedeutende Botschaft.[1]
  7. Ihr aber wendet euch ab.
  8. Ich besaß kein Wissen darüber, was innerhalb der höchsten Schar geschah, als sie miteinander (über die Erschaffung Adams u und die Niederwerfund) stritten (bis mir diese folgenden Verse offenbart wurden).
  9. Mir wird allein deshalb offenbart, damit ich euch ein deutlicher Warner bin.“[2]
  10. (Gedenke) als dein Herr zu den Engeln sprach: „Ich werde einen Menschen aus Ton erschaffen.
  11. Wenn Ich ihn geformt und ihm von Meinem Geist eingehaucht habe, dann werft euch vor ihm nieder!“
  12. Da warfen sich die Engel allesamt (als Zeichen der Ehrerweisung vor Adam) nieder,
  13. außer ’Iblīs, der hochmütig war und so zu den Ungläubigen gehörte.
  14. Da sprach Aḷḷāh: „O ’Iblīs, was hat dich daran gehindert, dich vor dem niederzuwerfen, was ich mit Meinen beiden Händen erschaffen habe? Bist du (zu) hochmütig (dich vor ihm u niederzuwerfen) oder hältst du dich etwa erhaben (über deinen Herrn)?“
  15. Er antwortete: „Ich bin besser als er. Mich hast Du aus Feuer erschaffen, ihn aber aus Ton.“[3]
  16. Da sprach Aḷḷāh: „So verlasse das Paradies, denn du sollst verflucht sein!
  17. Und Mein Fluch soll fürwahr bis zum Tag der Abrechnung auf dir lasten!“
  18. So sagte [’Iblīs]: „Herr, dann gewähre mir eine Frist bis zu jenem Tag, an dem sie auferweckt werden.“
  19. Er antwortete: „Es soll dir eine Frist gewährt werden,
  20. bis zu einem (Meinerseits) bekannten Tag (an dem Du sterben wirst)[4].“
  21. Da sagte ’Iblīs: „So schwöre ich bei Deiner Überlegenheit, dass ich sie allesamt in die Irre führen werde,
  22. außer jenen Deiner Diener, die Du auserwählt[5] hast (Dir allein gehorsam zu dienen).“

[1] Hier endet nur nach der ḥimṣischen Zählung kein Vers.

[2] Dass der Gesandte Aḷḷāhs r über den folgenden Disput im Himmel zwischen Aḷḷāh, den Engeln und ’Iblīs nichts wusste bis ihm r dieser Qurʼān eingegeben wurde, ist ein Hinweis darauf, dass ihm r eingegeben wird.

[3] Offensichtlich sah er im Feuer Wertvolleres als in Ton, aber beide Dinge sind keine Errungenschaften der Geschöpfe.

[4] Ṭabariyy. Andere reden vom Weltuntergang durch den ersten Stoß ins Horn. Es kann sein, dass beides derselbe Zeitpunkt ist.

[5] „muḫlaṣīna“ nach der Lesart von Nāfiʽ, ʽĀṣim, Ḥamzah, Kisā’iyy und Ḫalaf.

Nach den anderen: „muḫliṣīna“: „außer Deinen (Dir) aufrichtigen Dienern“.

Aufrufe: 37