1. Und sie sagen: „Dieses Vieh und diese Feldfrüchte sind untersagt; niemand darf davon essen, es sei denn, es ist unser Wille.“ Das ist ihre Behauptung. (Und weiterhin behaupten sie) es gäbe Vieh, dessen Rücken nicht belastet werden dürfe (weder durch Reiter noch durch Lasten) und Vieh, bei dessen Schlachtung der Name Aḷḷāhs nicht genannt werden dürfe (sondern nur die Namen ihrer Götzen). So erfinden sie Lügen über Ihn (indem sie behaupten, all dies seien Gebote Aḷḷāhs). Er aber wird ihnen ihre erfundenen Behauptungen bald vergelten.
  2. Und sie sagen: „Was sich in den Leibern dieses und jenes Viehs befindet ist (wenn es lebend zur Welt kommt) nur unseren Männern erlaubt und unseren Frauen verboten. Kommt es aber tot zur Welt, haben beide (Männer und Frauen) Anteil daran.“ Er aber wird ihnen ihre (erlogenen) Zuschreibungen vergelten, denn Er ist zweifellos weise (im Umgang mit Seinen Dienern) und weiß (bestens) Bescheid (über sie).
  3. Diejenigen, die ihre Kinder aus Dummheit und in Unwissenheit (über den Versorger Aḷḷāh) töten und für verboten erklären, womit Aḷḷāh sie versorgt hat (das Verbot dreist Aḷḷāh zuschreibend) sind mit Sicherheit verloren. Sie sind gewiss in die Irre gegangen und in keiner Weise rechtgeleitet.
  4. [Aḷḷāh] ist es, der Gärten schuf, mit Pflanzen mit Stämmen (z. B. Bäume) und ohne Stämme (z. B. Gras)[1], (Der) Dattelpalmen und (andere) Pflanzen (schuf), die verschiedenartige Früchte hervorbringen, und Oliven- und Granatapfelbäume, ähnlich (im Blattwerk) und unähnlich (in ihren Früchten). Esst davon, wenn sie Früchte tragen, und gebt am Tag der Ernte (den Armen), was ihnen zusteht. Seid aber nicht verschwenderisch (weder im Verzehr noch in euren Spenden an die Bedürftigen), denn gewiss, Er liebt die Maßlosen nicht!
  5. Und das Vieh betreffend gibt es zum Lastentragen geeignete (wie Kamele und Pferde) und welche, die dazu nicht geeignet sind (wie Schafe und Ziegen). Esst von dem, was Aḷḷāh euch gegeben (und erlaubt) hat, und folgt nicht den Wegen des Satans (indem ihr für verboten erklärt, was Aḷḷāh erlaubt hat oder umgekehrt), denn er ist euch ganz offenkundig feindlich gesinnt.

[1] Auch: „mit Spalieren und ohne Spalieren“.

Oder: „mit in die Höhe ragenden und flachen Pflanzen“.

Aufrufe: 8