111. Und selbst wenn Wir die Engel zu ihnen hinabsenden würden (so wie sie es sich gewünscht haben) und wenn die Toten zu ihnen sprechen würden (darüber, dass es ein Leben nach dem Tod gibt) und wenn Wir alle Dinge vor ihrem Angesicht erscheinen lassen würden (die sie in ihrem Übermut als Beweis fordern), s o würden sie doch nicht glauben, es sei denn, Aḷḷāh will es, aber die meisten von ihnen besitzen keinerlei Wissen darüber (und wenden sich Ihm deshalb nicht zu, damit Er sie rechtleite).
112. So (wie die Götzendiener dir feindlich gesinnt sind) haben Wir jedem Propheten Feinde bestimmt: Satane unter den Menschen und den ĞinnǦinn, die einander zur Täuschung ausgeschmücktes Gerede zuflüstern. Aber hätte dein Herr es nicht so gewollt, dann könnten sie es nicht tun. Darum lass sie und das, was sie sich an Lügen ausdenken,
113. damit die Herzen derer, die nicht an das Jenseits glauben, dem (ausgeschmückten Gerede) zuneigen (d.h. dem ausgeschmückten Gerede), sie damit zufrieden sind und sie (weiterhin) das begehen, was sie an Übeltaten begehen.
114. (Sag, du, Gesandter Aḷḷāhs, zu den Götzendienern:) „Soll ich denn (zwischen mir und euch) einen anderen Richter als Aḷḷāh suchen, wo Er es ist, der das Buch, das (alles) ausführlich und klar behandeltdarlegt, zu euch herabsandte?“ Jene (Juden und Christen), denen Wir (zuvor) Offenbarung gewährt haben (Juden und Christen), wissen, dass er (der Qur’ān) von deinem Herrn nach und nach mit der Wahrheit herabgesandt wurde . Darum sollst du nicht zu den Zweiflern gehören (hinsichtlich dessen, was Wir dir offenbaren).
115. Die Das Worte deines Herrn sind ist von vollkommener Wahrhaftigkeit und Gerechtigkeit. Keiner vermag Seine Worte zu ändern, denn Er ist hört (alle Worte Seiner Diener) und weiß (um sie bestens) Bescheid.der Allhörende, der Allwissende.
116. Würdest du den meisten auf Erden gehorchen, so würden sie dich vom Weg Aḷḷāhs abbringen, denn sie folgen lediglich Vermutungen und sagen nur Unwahrheiten.
117. Aḷḷāh aber weiß fürwahr am besten, wer von Seinem Weg abweicht, und Er weiß am besten, wer die Rechtgeleiteten sind.
118. So esst von dem, worüber (beim Schlachten) Aḷḷāhs Name ausgesprochen wurde, wenn ihr (tatsächlich) an Seine Zeichen glaubt.

Aufrufe: 28